Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Online-Vortrag & Gespräch: Fotos aus Sobibor. Die Niemann-Sammlung zu Holocaust und Nationalsozialismus

28. November @ 19:00 - 21:30

kostenlos
AKTIONSWOCHEN GEGEN ANTISEMITISMUS:
FOTOS AUS SOBIBOR. DIE NIEMANN-SAMMLUNG ZU HOLOCAUST UND NATIONALSOZIALISMUS
ONLINE-VORTRAG & GESPRÄCH
Die als „Aktion Reinhardt“ bezeichnete Ermordung von etwa 1,8 Millionen überwiegend polnischen Jüdinnen und Juden in den Todeslagern Sobibor, Belzec und Treblinka hat bis heute keinen angemessenen Platz in der gesellschaftlichen Erinnerung gefunden.
Eine neu entdeckte Fotosammlung aus dem Besitz des Sobibor-Täters Johann Niemann erlaubt bisher unbekannte Einblicke in verschiedene Tatorte. Johann Niemann war stellvertretender Kommandant des Vernichtungslagers Sobibor. Am 14. Oktober 1943 wagten jüdische Gefangene den Aufstand und töteten dabei auch Niemann. Erst vor Kurzem wurden mehr als 350 Fotos und zusätzliche schriftliche Quellen aus seinem Besitz entdeckt. Die privat gesammelten und teilweise in zwei Alben zusammengestellten Bilder erlauben anhand der visuellen Überlieferung seiner Karriere ganz neue Einblicke zum Holocaust und der „Aktion Reinhardt“ in den von den Deutschen besetzten Ostgebieten und zu den Krankenmorden der sogenannten Euthanasie, an denen Niemann ebenfalls beteiligt war.
In einem Kooperationsprojekt zwischen der Forschungsstelle Ludwigsburg und dem Bildungswerk Stanisław Hantz wurde die Sammlung in jahrelanger Arbeit wissenschaftlich ausgewertet.
Dr. Steffen Hänschen (Mitarbeiter des Bildungswerk Stanisław Hantz) wird die Niemann-Sammlung vorstellen und eine historische Einordnung der gefundenen Quellen vornehmen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen und miteinander ins Gespräch zu kommen.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Aktionswochen gegen Antisemitismus statt.
Beginn: 19.00 Uhr
H I N W E I S E
Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.
Der folgende Link führt am 28.11.2020 direkt zum Online-Vortrag:
www.zoom.us/j/92402360114
Meeting-ID: 924 0236 0114
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Parteien oder Organisationen angehören, der neonazistischen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Details

Datum:
28. November
Zeit:
19:00 - 21:30
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstalter

Treibhaus e.V. Döbeln
Telefon:
03431 / 605317
E-Mail:
info@treibhaus-doebeln.de
Website:
www.treibhaus-doebeln.de

Veranstaltungsort

Online