Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

100 Jahre Abschiebehaft – 100 Jahre unschuldig in Haft

16. April @ 18:30 - 21:00

V O R T R A G & D I S K U S S I O N

mit Frank Gockel

Seit 100 Jahren werden Menschen, allein aus dem Grund und mit dem Ziel, sie aus Deutschland abzuschieben, inhaftiert. Insbesondere in den vergangenen Jahren erfolgte im Zuge der öffentlichen Debatten um Flucht und Asyl und der damit verbundenen Verschärfungen des Asylrechts ein massiver Ausbau von Abschiebegefängnissen in ganz Deutschland. So wurde beispielweise erst Ende 2018 eine Einrichtung für Abschiebehaft und Ausreisegewahrsam in Dresden in Betrieb genommen. Perspektivisch arbeiten die deutsche Bundesregierung und die Europäische Union sogar noch an gesetzlichen Verschärfungen für die Erweiterung der Haftgründe.

Im Rahmen der Veranstaltung möchten wir uns einerseits mit der Entstehung und Entwicklung von Abschiebehaft auseinandersetzen. Andererseits soll auf die Situation von Inhaftierten aufmerksam gemacht und der Frage nachgegangen werden, weshalb Abschiebehaft aus menschenrechtsorientierter Perspektive mehr als problematisch und damit zu kritisieren ist.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Information über die Kampagne „100 Jahre Abschiebehaft“. Schwerpunkt der Kampagne „100 Jahre Abschiebhaft“ sind die Aktionstage vom 10. bis 12. Mai 2019 vor allen Abschiebgefängnissen in Deutschland sowie eine Großdemonstration in Büren und Paderborn am 31. August 2019.

Frank Gockel ist Pressesprecher der Kampagne und Mitglied des Vereines „Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren e.V.“

Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Parteien oder Organisationen angehören, der neonazistischen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Details

Datum:
16. April
Zeit:
18:30 - 21:00